Spielgerät zum Nulltarif für Seestall

In Seestall gibt es zwar einen Kinderspielplatz, der ist aber weit von der Sportanlage entfernt, sodass die Kinder, deren Eltern ein Fußballspiel ansehen oder selbst Sport treiben, dort nicht hingelangen können. Da die Mittel des FC Seestall begrenzt sind, fand sich nun eine Lösung zum Nulltarif. Der zweite Vorsitzende, Dr. Walter Reitler, nahm Kontakt zu Markus Wasserle auf. Dieser hatte auf dem Gelände seiner Kletterei in Kaufering ein großes Spielgerät, das der Außen-Surfanlage weichen musste. Unter der Bedingung, dass der FC Seestall Ab- und Wiederaufbau übernimmt und zudem bei der Aufstellung eines Zeltes für die Ausbildungsmesse helfen, überließ es Wasserle den Seestallern.

Im Bild von links: Fuchstals Bürgermeister Erwin Karg, Dr. Walter Reitler und Familie Wasserle. Foto: Andreas Hoehne

Letzte EInträge

Den Sorgen davon klettern

Ein Kletterevent der etwas anderen Art! In unserer Kletterhalle verbrachten ca. 50 Geflüchtete aus der Ukraine mit dem Alpenverein fröhliche

Mehr >